(c) Kaldewei Duschwanne mit Antirutschaustattung

  • 04.04.2017
  • Volker Lehmkuhl
  • 0
Wohnen und Leben > Bad

Bodenebene Dusche statt Wanne einbauen

Ganz oben auf der Liste der Badwünsche steht eine bodengleiche Dusche oder wenigstens eine niedrige Duschtasse. Denn nicht überall lässt sich eine völlig ebene Duschfläche einrichten. Wichtig ist eine gute Abdichtung unter den Fliesen. Ein entsprechender Sperranstrich und sauber verlegte Dichtbänder sind unabdingbar.

Dusche statt Wanne einbauen

Es ist einer der wichtigsten Trends bei  Neubau und Badsanierung: Der Austausch der Badewanne gegen eine schöne große Dusche. Schon seit Jahren wird immer seltener gebadet und häufiger geduscht. Ob das mit geänderten Hygienewünschen zu tun hat, oder ob wir alle uns einfach weniger Zeit nehmen, weiß ich auch nicht. Aber klar ist, dass man nur mit einer Wanne für jede Dusche über den hohen Wannenrand kraxelt, Rutsch- und Sturzgefahr inklusive. Die Badewanne rausreißen und durch eine möglichst bodengleiche Dusche zu ersetzen hört sich einfach an, aus dem Wannentausch wird aber dann doch rasch eine Komplettsanierung.

Probleme macht häufig der Wasserablauf, der bei einer Wanne höher liegt als bei einer Dusche. Wer trotzdem eine bodengleiche Dusche wünscht, kann auch einen Trick zurückgreifen, sprich ein etwa acht bis zehn Zentimeter hohes Podest in den Raum einziehen. Dort können dann die Dusche bodengleich eingebaut und darunter die Leitungen verlegt werden. Die Alternative: Der Estrich wird (teilweise) entfernt, die Rohrleitung angepasst und die Duschtasse samt Untergestell oder einem Fliesenträger aus Hartschaum auf der Rohdecke installiert. Wichtig ist hier ein guter Schallschutz. Achten sollte man auf die sogenannte Sperrwasserhöhe im Geruchsverschluss. Das Wasser muss nach Norm im Siphon mindestens 50 Millimeter hoch stehen, sonst kann es bei Austrocknen zu unangenehmen Geruchsbelästigungen aus der Kanalisation kommen.

Abdichtung ohne Silikonfuge

Eine Silikonfuge zum Fliesenspiegel gehört zu jeder Dusche. Oder doch nicht? Toll finde ich sogenannte Zargenlösungen. Hier ist der Rand der Dusche oder der Wanne etwas hochgezogen, sodass keine wartungsintensive Silikonfuge nötig ist. Schimmel ist also auch kein Thema. Ein Anbieter, der das seit Jahren praktiziert, ist die Firma Bette.

Volker Lehmkuhl

Redaktionschef

Mehr erfahren

Kommentare

1000 Buchstaben übrig